Vasektomie - Sterilisation (NSV)

(Vasektomie = Sterilisation beim Mann oder Samenleiterunterbindung)

Die Non Skalpell Vasektomie (NSV)ist ein wenig invasiver Eingriff zur Durchtrennung beider Samenleiter.
Ohne Beeinträchtigung der Potenz

Hodenkrampfadern -Varikozele testis

Hodenkrampfadern (Varikozele testis):

Erweiterung des venösen Abflusses vom Hoden, wobei das venöse Blut beim Pressen in die falsche Richtung, nämlich zum Hoden hin, fließt.

Eingriffe mit Analgosedierung

Alle ambulanten Eingriffe und Interventionen, die wir in der Praxis durchführen, könne wir Ihnen auch mit Kurznarkose, sogenannter Analgosedierung anbieten. Hierbei ist eine erfahrene Anästhesistin zugegen (Fr. Dr. Leunig), die Sie mittels einer Infusionsnarkose in Schlaf versetzt und Sie während des ganzen Eingriffes überwacht.

Beschneidung - Circumcision

Bei der Phimose handelt es sich um eine der häufigsten urologischen Erkrankungen, die in allen Altersstufen vorkommen kann.
Die Vorhaut (Präputium) ist hierbei absolut oder relativ zu eng im Vergleich zur Eichel, so dass ein Zurückschieben der Vorhaut gar nicht mehr oder nur erschwert möglich ist.

verkürztes Vorhautbändchen - Frenulumplastik

Das Vorhautbändchen stellt die Verbindung zwischen Eichel und Vorhaut her.
Es kann angeboren oder erworben zu kurz sein, so dass es trotz ausreichend weiter Vorhaut bei Erektionen zu Schmerzen in diesem Bereich kommt.

Testikuläre Spermienextraktion (TESE/ Mikro-TESE)

TESE bedeutet testikuläre Spermienextraktion, hierbei handelt es sich um einen operativen Eingriff am Hoden mit dem Ziel, Spermien direkt aus dem Hoden zu gewinnen mittels entsprechenden Probeentnahmen. Sollten keine Spermien gefunden werden kann diese Prozedur im selben Eingriff auch mit einem OP-Mikroskop durchgeführt werden, um die Trefferquote zu erhöhen; dieses Vorgehen wird auch als Mikro-TESE bezeichnet.